Heu­te haben sich bei uns eini­ge Din­ge ver­än­dert — auf zu neu­en Ufern!

Neuer Name

Das Kind hat seit heu­te einen ande­ren Namen: die Regio­kom­pass UG (haf­tungs­be­schränkt) hat umfir­miert zu „reg.io UG (haf­tungs­be­schränkt)“. Damit heißt das Unter­neh­men nun genau so wie sei­ne Web-Adres­se und unser „Flaggschiff/Heimathafen“, das reg.io Por­tal. reg.io — war­um die­ser Name, war­um die­se Domain? Wir wol­len uns mit regio­na­len Pro­duk­ten und deren Erzeu­gern und Lieb­ha­bern beschäf­ti­gen. Die Sil­be „regio“ bringt das auf den Punkt, und zwar in allen west­li­chen Spra­chen. Eine Web-Adres­se mit nur fünf Buch­sta­ben, das ist wirk­lich schön kurz. Dar­über hin­aus hat die Domain http://reg.io den Vor­zug, inter­na­tio­nal zu sein: .io ist die län­der­spe­zi­fi­sche Top-Level-Domain des Bri­ti­schen Ter­ri­to­ri­ums im Indi­schen Oze­an, das kei­ne zivi­lie Bevöl­ke­rung hat, so daß .io ähn­lich „staa­ten­los“ ist wie .net oder .org. (Gut, eine .org-Domain wäre auch schick, aber regi.org klingt ein­fach nicht so kna­ckig…)

Neue Gesellschafterstruktur

Aber auch per­so­nell ist nun Vie­les anders: die Gesell­schaf­ter Vol­ker Moser und Chris Ranz ver­äu­ßern ihre Antei­le, und Fritz Feger steigt neu ein. Unterschriften Vol­ker wid­met sich nun mit gan­zer Kraft sei­nen in Rumä­ni­en ansäs­si­gen Unter­neh­men Romania-Insider.com und City Com­pass, ist aber wei­ter­hin aus alter Gewohn­heit gern per Video­kon­fe­renz bei Gesell­schaf­ter­ver­samm­lun­gen dabei. Chris hat sei­ne Antei­le abge­sto­ßen, um sich wie­der dem schnel­len Leben als Fre­e­lan­cer hin­zu­ge­ben, aber „unser Unter­neh­men ver­las­sen“ hat er nicht: er bleibt uns als „fes­ter Frei­er“ erhal­ten und ist wei­ter­hin maß­geb­lich an der Ent­wick­lung betei­ligt. Fritz ist pro­mo­vier­ter Agrar­öko­nom, Gesell­schaf­ter einer land­wirt­schaft­li­chen GbR, einer Bio­gas-KG, Dozent für Land­wirt­schaft­li­che Betriebs­wirt­schafts­leh­re an der HfWU Nür­tin­gen-Geis­lin­gen (2012 – 2013 als Gast­pro­fes­sor), Musi­ker sowie der Blog­ger und Unter­neh­mens­be­ra­ter agroblogger.de. Daß sein Ein­stieg bei reg.io die logi­sche Kon­se­quenz aus die­sem bun­ten Rei­gen ist, kann man leicht erken­nen.

Nicht alles ändert sich

Fels in der Bran­dung ist Hen­drik Mäch­ler, Diplom-Geo­graph, der nach eini­gen Jah­ren als Selb­stän­di­ger im Bereich Web- und Geo­mar­ke­ting zusam­men mit Vol­ker Moser im Jahr 2011 Regio­kom­pass gegrün­det hat. Mit an Bord als fes­ter Frei­er ist und bleibt wei­ter­hin der Web­de­si­gner und Web­ent­wick­ler Tho­mas Flad, mit des­sen neu gegrün­de­tem Unter­neh­men DDM (Pro­dukt: die Web-App Hap­py­Gas­tro) wir eng koope­rie­ren.

Das wollen wir tun

Wir wer­den in nächs­ter Zeit vor allem in drei Rich­tun­gen ermit­teln:

  • Ent­wick­lung des reg.io-Portals als Kno­ten­punkt für regio­na­le Inhal­te
  • Ent­wick­lung von Web-Apps für regio­na­le Erzeu­ger und Orga­ni­sa­tio­nen, zunächst einen auf die Bedürf­nis­se die­ser Ziel­grup­pe zuge­schnit­te­nen Web­sei­ten-Bau­kas­ten
  • Das Geschäft mit Gutes von hier — unse­re neu­es­te Schöp­fung Sie­ben Schwa­ben ist gera­de fer­tig­ge­wor­den!
Tagged with →  
Share →
WordPress SEO