loc.io ist ein Webseiten-Baukasten speziell für landwirtschaftliche Direktvermarkter und kleine, regionale Lebensmittel-Manufakturen. Über die ohnehin bei Baukasten-Lösungen systembedingt gegebene Einschränkung von Wahlmöglichkeiten hinaus kann und sollte ein auf einen bestimmten Kundenkreis zugeschnittenes Angebot in Form und Funktion noch stärker vorstrukturieren. Stichworte: branchenspezifische Inhaltstypen, relevanter Content in der richtigen Frequenz, eine präzise formulierte und gestalterisch kommunizierte Unternehmensphilosophie, eine zielgruppenadäquate Ästhetik in Wort und Bild.

Wir würden gern eine Abschlußarbeit betreuen, in der die Anforderungen an eine Webseite für den oben genannten Kundenkreis genauer untersucht und die Brücke von der Marketing-Analyse zu den Anforderungen an eine Unternehmenspräsenz im Web geschlagen werden. Das Ergebnis könnte z. B. ein allgemeiner Best-Practice-Leitfaden für Direktvermarkter- und Manufaktur-Webseiten sein oder ein konkretes Pflichtenheft für loc.io. Im Rahmen einer „Web-lastigen“ Interpretation des Themas könnte die Arbeit eng an den loc.io-Entwicklungsprozeß angebunden sein, im Rahmen einer „Marketing-lastigen“ Interpretation könnten eher der „Kunde des Kunden“ im Vordergrund stehen, z. B. mit Befragungen und der Ableitung von Personae.

Bei Interesse: Mail an Fritz Feger (ff@reg.io)!

Share →
WordPress SEO