Wir wol­len das Backend von reg.io schön und vor allem maxi­mal funk­tio­nal machen für alle, die dort Ein­trä­ge anle­gen, also für reg.io-Autoren. Wir suchen Food-Blog­ger, Food-Akti­vis­ten oder ein­fach Freun­de der Regio­na­li­tät, die Spaß dar­an hät­ten, a) uns und das im Ent­ste­hen begrif­fe­ne Por­tal reg.io näher ken­nen­zu­ler­nen und b) im schi­cken Usa­bi­li­ty Lab der Hoch­schu­le Neu-Ulm unser im ent­ste­hen begrif­fe­nes Backend zu tes­ten.

Die Stu­die wird durch­ge­führt von Anni­ka Hecht, Bache­lor-Stu­den­tin des Stu­di­en­gangs Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment und Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on, die über die User Expe­ri­ence des reg.io-Backends ihre Bache­lor-Arbeit schreibt. Wor­über wir sehr froh sind! (Über­haupt: wer auf der Suche nach einem Bache­lor-, Mas­ter- oder Dis­ser­ta­ti­ons­the­ma oder einem Prak­ti­kums­platz ist: bit­te mel­den!)

Es ist im Lau­fe des Janu­ars ein etwa andert­halb­stün­di­ger Auf­ent­halt im Lab in Ulm erfor­der­lich; der genaue Ter­min wird noch mit den Teil­neh­mern koor­di­niert. Der Test ist selbst­ver­ständ­lich mit kei­ner­lei gesund­heit­li­chen Risi­ken oder psy­chi­schen Belas­tun­gen ver­bun­den (außer der tie­fen Ent­täu­schung über unse­re häß­li­che, unüber­sicht­li­che und lang­wei­li­ge Web­sei­te wahr­schein­lich *har­har­har*).

Um an der Stu­die teil­neh­men zu kön­nen, sind kaum beson­de­re Vor­kennt­nis­se erfor­der­lich: das reg.io-Backend soll für alle Benut­zer ohne Pro­ble­me bedien­bar sein, die z. B. in der Lage sind, ein Foto­auf Face­book zu pos­ten. Jeder, der sich das zutraut, ist qua­li­fi­ziert genug für uns! Zah­len kön­nen wir lei­der nichts, wir sind ein armes, klei­nes Start­up, aber im Labor wird es nicht nur inter­es­sant und nett, son­dern auch lecker sein. Wer mit­ma­chen oder sich infor­mie­ren möch­te, kann ent­we­der hier als Kom­men­tar etwas hin­ter­las­sen, eine Mail an Anni­ka oder eine Mail an mich schrei­ben oder uns auf Face­book oder Twit­ter anspre­chen.

Tagged with →  
Share →
WordPress SEO