Dieser Beitrag ist überfällig, I know! Am 27. Februar fand der Regionalcup Ulm des Elevator Pitch BW statt, einem Gründerpreis des Landes Baden-Württemberg. In 14 Regionalcups treten maximal 10 Gründer(teams) gegeneinander an und stellen in maximal drei Minuten ihr Geschäftsmodell vor. Wohlgemerkt: in drei kurzen Minuten! Da Fritz in Stuttgart zeitgleich unser erstes Regionalregal einweihte, hatte ich die Bühne für mich allein – auch gut, da fällt einem schon niemand ins Wort! Ich hatte mich einigermaßen vorbereitet, war gar zum „Pitch-Training“ vier Tage zuvor gegangen, und brachte Dieses aus mir heraus:

Ein schneller Ritt durch unser Angebot Gutes von hier, bei dem die beschenkte Dame wirklich gut mitmachte (ich hab sie vorher weder gesehen, noch gesprochen, Ehrenwort!) und der Referent mal kurz Euro und Prozent durcheinander brachte, aber: Schwamm drüber. Nach den drei Minuten Vortrag wurde den Teilnehmern seitens der Jury nochmal drei Minuten auf den Zahn gefühlt, auch das war für jeden sicher nochmal eine echte Prüfung.

Zwei Stunden später dann die Siegerehrung: dritter Platz für greenxmoney.com, zweiter Platz für sooshi fresh (beide hatte ich weit vorne erwartet), erster Platz (Trommelwirbel): Gutes von hier! Wow, unverhofft kommt oft, die Urkunde samt Geldpreis und Ticket fürs Finale in Stuttgart nahm ich sehr gern entgegen, wie nachfolgendes Bild deutlich macht:

hendrik-mit-urkunde

(Quelle: http://blog.elevatorpitch-bw.de/gewinner-regional-cup-ulm/)

Nach der Siegerehrung gab es das Gruppenbild mit allen Teilnehmern und auch der Gewinnerin des Publikumspreises, Verena Paul von LOVJOI Organic Clothing, mit deren Crew ich nachfolgend noch eine lustige Autofahrt auf die Schwäbische Alb hatte! Hier das Bild:

gruppenbild

(Quelle: http://blog.elevatorpitch-bw.de/gewinner-regional-cup-ulm/)

Soweit so gut, ich freute mich des Gewinns, und ahnte nicht, was noch kommen würde…

Als erstes berichtete die Südwest-Presse, die in Ulm so gut wie jeder liest, zumindest hagelte es Glückwünsche aus meinem Umfeld, auf der Straße… Dann rief die IHK an, sie wollen, gemeinsam mit regioTV, einen Film drehen für ihr Format RegioImpuls. Gute Idee, ergo kam ein sympathisches Filmteam mit zwei jungen Frauen und Kameramann vorbei um diesen Film zu drehen:

Ein bisschen aufregend, aber auch sehr anregend, und ein paar Tage später lief der Streifen im Fernsehen. Auch gar nicht schlecht, finde ich! Heute dann der Artikel im IHK-Magazin (Artikel_IHK-Magazin), und das wars dann fürs erste. Nicht schlecht, so viel öffentliche Aufmerksamkeit für zwei mal drei Minuten reden! Um da noch mehr rauszuholen hilft nur eins: am 18.06. nach Stuttgart fahren und da den Pott holen!

Tagged with →  
Share →
WordPress SEO