Am einen Tag den Jah­res­ka­ta­log prä­sen­tie­ren und am nächs­ten ein neu­es Pro­dukt — hier ist was los! Schon an die­sem Wochen­en­de kann in Münsin­gen der ers­te Gutes von hier-Gemein­schafts­stand begut­ach­tet wer­den, auf dem nicht nur unser Sor­ti­ment an Geschenk­kar­tons prä­sen­tiert wird, son­dern auch ein hal­bes Dut­zend tol­le Pro­du­zen­ten, bekannt aus Funk, Fern­se­hen und Gutes von hier-Gebin­den, ihre guten Sachen feil­bie­ten.

Die schön & gut

Wer noch nie da war: zusam­men mit der Slow Schaf und die­ses Jahr wie­der unter der Schirm­herr­schaft von Minis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann fin­det die schön & gut als Mes­se für regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten mit Koch-Events, der Wild­tier-Aus­stel­lung Wild­Wald und mit Stre­et­food-Markt auf dem Frei­ge­län­de im Alten Lager Münsin­gen statt — und dies­mal zum ers­ten mal auch mit dem Gutes von hier-Gemein­schafts­stand.

  • Öff­nungs­zei­ten: Frei­tag 30.10. bis Sonn­tag 1.11.2015, jeweils 11:00 – 18:00 Uhr
  • Anrei­se: mit dem Auto über die A 8 – Aus­fahrt Nr. 61 Mer­klin­gen über Böt­tin­gen nach Auin­gen, Altes Lager Abfahrt an der „Haupt­stras­se“ Aus Rich­tung Reut­lin­gen, Bad Urach nach Münsin­gen. Ab der Innen­stadt Münsin­gen nach Münsin­gen – Auin­gen, Altes Lager Abfahrt an der „Haupt­stras­se“.
  • Mes­se-Web­sei­te

Der Gutes von hier Gemeinschaftsstand auf der schön & gut in Halle S9

Wir zei­gen  kla­rer­wei­se unse­re Geschen­kar­tons und unser Por­tal reg.io vor. Kar­tons kön­nen an Ort und Stel­le erwor­ben wer­den, ent­we­der gleich zur Mit­nah­me oder mit Post­zu­stel­lung zum Wunsch­ter­min und an eine Wunsch­adres­se — wenn man den Geschenk­kar­ton nicht per­sön­lich über­rei­chen kann.

Das Neue am Gemein­schafts­stand sind aber die Pro­du­zen­ten regio­na­ler Köst­lich­kei­ten, die uns ans Herz gewach­sen und mit ihren Pro­duk­ten in aktu­el­len, frü­he­ren oder zukünf­ti­gen Gutes von hier-Kar­tons prä­sent sind. Die­se Manu­fak­tu­ren sind mit uns am Stand ver­tre­ten:

Wir sind stolz, daß Ihr dabei seid, und vol­ler Vor­freu­de!

Bericht­erstat­tung wie immer auf Face­book und live auf unse­rem Twit­ter-Account @gutesvonhier unter dem Ver­an­stal­tungs-Hash­tag #sgut15 (gele­sen wer­den kann unter dem Link auch ohne eige­nen Twit­ter-Account). Der Grund­riß im Sli­der oben stammt von unse­rem Prak­ti­kan­ten Pas­cal Tisch­ler.

Das Produkt „Gutes von hier Gemeinschaftsstand“

Mes­se­auf­trit­te sind teu­er und auf­wen­dig: hohe Stand­mie­te, teu­rer Kauf/Unterhaltung/Weiterentwicklung/Miete eines Mes­se­stands, zeit­auf­wen­di­ge Fahr­ten, Logis­tik und Stand­be­treu­ung, anstren­gen­der Auf- und Abbau, Ter­min­über- schnei­dun­gen mit ande­ren Ver­an­stal­tun­gen, Markt­ta­gen oder den eige­nen Laden­öff­nungs­zei­ten und Vie­les mehr. Der klei­ne Pro­du­zent fährt zäh­ne­knir­schend trotz­dem hin oder ver­zich­tet auf Umsatz, Prä­senz und Ver­net­zung.

Mit dem Gemein­schafts­stand wol­len wir Manu­fak­tu­ren eine Lösung für die­se Pro­ble­me anbie­ten und zugleich das Kon­zept unse­rer Kar­tons für unse­ren eige­nen Mes­se­auf­tritt ver­ständ­lich machen. Ein Platz im Gemein­schafts­stand kos­tet den ein­zel­nen Aus­stel­ler weni­ger als ein klei­ner Ein­zel­stand, sieht aber nach mehr aus. Die Wucht eines gro­ßen, ein­heit­lich gestal­te­ten Stands als Büh­ne für den Erzeu­ger mit sei­ner Mar­ke und sei­nen unver­wech­sel­ba­ren Pro­duk­ten garan­tiert gute Sicht­bar­keit. Das regio­na­le und qua­li­täts­be­ton­te Image von Gutes von hier stärkt die Mar­ke der aus­stel­len­den Manu­fak­tur wei­ter, und die Posi­tio­nie­rung am Gemein­schafts­stand zieht zusätz­lich ande­re (poten­te­re?) Kun­den an.

Auch in punc­to Arbeits­be­las­tung und orga­ni­sa­to­ri­schem Auf­wand bringt der Gemein­schafts­stand Erleich­te­rung: Mit Auf- und Abbau hat man nichts zu tun. Man reist am ers­ten Mes­se­tag mit sei­nen Pro­duk­ten und Pro­mo-Mate­ri­al an und stellt die Sachen in die fer­tig auf­ge­bau­ten Rega­le und auf den Prä­sen­ta­ti­ons- und Pro­bier­tisch. Bei Per­so­nal­knapp­heit bucht man ent­we­der qua­li­fi­zier­tes Mes­se­per­so­nal bei Gutes von hier zu oder läßt uns die eige­nen Waren in Kom­mis­si­on ver­kau­fen. Aber auch ohne Rück­griff auf unse­re Stand­be­treu­ungs-Ange­bo­te gestal­ten sich die Mes­se­ta­ge durch die gegen­sei­ti­ge Unter­stüt­zung am Gemein­schafts­stand (der nicht umsonst so heißt) ange­neh­mer als allein. Wie wir aus Erfah­rung mit unse­ren Pro­dukt­ein­füh­run­gen sagen kön­nen, amü­sie­ren sich die mit­ma­chen­den Pro­du­zen­ten präch­tig, und so man­che Koope­ra­ti­on ist so schon ent­stan­den.

Für Manu­fak­tu­ren, die gern am Gemein­schafts­stand prä­sent wären, ohne gleich einen Stand buchen zu wol­len, gibt es auch die Mög­lich­keit, Prä­sen­ta­ti­ons­flä­che zu mie­ten und die aus­ge­stell­ten Pro­duk­te durch uns zum Kauf anbie­ten zu las­sen.

Sehen wir uns die­ses Wochen­en­de in Münsin­gen?

Tagged with →  
Share →
WordPress SEO