In memo­ri­am mei­ner Gast­pro­fes­sur in Nür­tin­gen von ein paar Jah­ren habe ich die­se Woche zwei Tage lang Land­wir­te im Con­trol­ling unter­rich­tet. Das Evan­ge­li­sche Bau­ern­werk Baden-Würt­tem­berg in Hohe­buch ver­an­stal­tet regel­mä­ßig Semi­na­re und Tagun­gen. Die rund 20 Teil­neh­mer waren aus­ge­spro­chen enga­giert — anders als die Stu­den­ten rei­sen sie eigens an, zah­len Teil­nah­me­ge­bühr und sind des­we­gen wild ent­schlos­sen, sich zu amü­sie­ren. Ich habe dort eine net­te und sehr hete­ro­ge­ne Trup­pe ken­nen­ge­lernt, die sich mit viel Enga­ge­ment an das The­ma gewagt hat.

Was neh­me ich für Erkennt­nis­se mit?

  • Klei­ne Betrie­be sind in der Regel mei­len­weit von einem effi­zi­en­ten Con­trol­ling ent­fernt, weil sie dazu nicht die Kapa­zi­tä­ten haben
  • Wel­che Con­trol­ling-Tools und wel­che Daten­er­fas­sun­gen sinn­voll sind, hängt weni­ger vom Betrieb als mehr von der Moti­va­ti­on und den Fähig­kei­ten des Betriebs­lei­ters bzw. sei­nes Per­so­nals ab
  • Die Kal­ku­la­tio­nen im Con­trol­ling sind mathe­ma­tisch auf Grund­schul­ni­veau. Die betriebs­wirt­schaft­li­chen Begriff­lich­kei­ten sind schon kom­ple­xer — aber die regel­mä­ßi­ge Erfas­sung von Qua­li­täts-Daten ist mit Abstand die größ­te Her­aus­for­de­rung am Con­trol­ling
  • Wenn man ein „ex post“-Controlling machen muß, hat man eigent­lich schon ver­lo­ren — das anzu­stre­ben­de Opti­mum besteht dar­in, daß der Moment der Daten­ent­ste­hung zugleich der der Daten­er­fas­sung ist. Mit jeder Minu­te danach sinkt die Wahr­schein­lich­keit, daß eine Zahl noch am rich­ti­gen Platz lan­det. Am bes­ten, die Daten wer­den bei der Erzeu­gung gleich auto­ma­tisch gespei­chert und wei­ter­ver­ar­bei­tet, so daß Aus­wer­tun­gen immer in Echt­zeit aktua­li­siert wer­den und jeder­zeit abge­le­sen wer­den kön­nen.
  • Letz­te­res geht mit Podio ent­schei­dend viel bes­ser als mit einer Tabel­len­kal­ku­la­ti­on wie Micro­soft Excel. Wenn ich das nicht sowie­so schon wuß­te, nach dem Semi­nar ist es noch mal kla­rer.

Ich hof­fe, die Teil­neh­mer haben viel gelernt. Ich hab jeden­falls viel gelernt!

Tagged with →  
Share →
WordPress SEO