Am Donnerstag Abend bin ich beim Meetup 12min.me – Ignite Talks & Networking Vol. #3 / Stuttgart dabei, und zwar mit 12 Minuten vortragen und 12 Minuten Diskussion zum Thema „Spezialisierung auf ein Thema statt auf ein Produkt/Problem/Zielgruppe“.

Ich werde den Weg des unseres „Mischkonzerns“ reg.io UG nachzeichnen, kommend von zwei schönen Ideen (Web-Portal für regionale Produkte, Geschenkkartons mit regionalen Produkten) über den Versuch der Professionalisierung durch Spezialisierung auf eine Zielgruppe und Schärfung des Profils von ein, zwei oder drei Produkten bis hin zum status quo. Der da wäre: es läuft nicht rund, wenn wir gemäß state of the art und Lehrbuch (etwa Erfolgreich durch Spezialisierung von Kerstin Friedrich) bei unseren Fokussierungsbemühungen die Bereiche Primär-, Problem- und Zielgruppenspezialisierung abklappern:

Primärspezialisierung bedeutet eine Spezialisierung auf bestimmte Produkte, Dienstleistungen oder Rohstoffe. Problem-Spezialisierung bedeutet Spezialisierung auf ein bestimmten Problem wie industrielle Reinigung, die aber für viele Zielgruppen (KFZ, Gebäude etc.) interessant ist. Die Zielgruppenspezialisierung ist schließlich die engste Form der Spezialisierung: Man löst ein Problem einer einzigen Zielgruppe, zum Beispiel Tagungen für jüngere Auszubildende des öffentlichen Diensts. [ebenda]

Ich habe am Donnerstag zwei mal 12 Minuten Zeit, unsere bald ein Dutzend Produkte aus den Bereichen Lebensmitteleinzelhandel mit Laden und Online-Shop, Geschenkartikelhersteller, Event/Messeagentur, Webagentur, Werbeagentur und Unternehmensberatung für die Zielgruppen Endverbraucher (Manufakturprodukte), Geschäftsleute (Geschenke) und Unternehmen, die was mit „Region“ machen (Web) nicht als komplette Verzettelung dastehen zu lassen, sondern als super fokussiert. Und zwar auf ein Thema: regionale Manufakturen – mit ihren Produkten und den Menschen, die die Produkte machen. Die Produkte purzeln dann sozusagen an der Seite heraus.

Warum soll das gut sein, warum ist das der Weg zum Erfolg? Wenn Euch das interessiert, kommt am Donnerstag vorbei oder nach Donnerstag noch mal bei diesem Blogbeitrag, in dem ich dann die Präsentation verlinke verlinkt habe:

So ein bißchen live-Info gibt’s auf Twitter:

  • ich schreibe auf @regio_ug
  • der passende Hashtag lautet #12minSTG.
  • Tagged with →  
    Share →
    WordPress SEO